Heizung

Die ganze Welt energiesparender Wärme

Energiesparende Heizungssysteme sind eine Investition in die Zukunft.
Was früher keine große Überlegung wert war, ist heute das zentrale Thema beim Hausbau oder bei der Sanierung von Altbauten. Doch was ist für mich wichtig? Lieber eine Gasheizung oder doch ein anderes Heizsystem? Welches ist die günstigste Alternative für mein Haus?
Fragen über Fragen! Wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne bei der individuellen Planung ihres Heiz- und Klimasystems.

Gasheizung

Ein Gasheizsystem ist für viele Verbraucher in Deutschland die erste Wahl. Es bietet viele Vorteile gegenüber anderen Systemen. Die Gewinnung und Nutzung von Erdgas zeichnet sich durch hohe Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit aus. Bei der Verbrennung von Gas wird die Umwelt weniger belastet, als im Vergleich zu fossilen Brennstoffen.
Ein weiterer Pluspunkt für die Gasheizung ist der geringe Bedarf an Platz.
Ist erst einmal der Gasanschluss bei Ihnen vorhanden, steht dem neuen und innovativen Heizsystem nichts mehr im Wege. Egal ob Neubau oder Modernisierung Ihres Hauses, ein Gasheizsystem ist eine attraktive Energiesparinvestition.

Die Vorteile von Gasbrennwerttechnik:

  • bewährte Technik
  • vollautomatischer Betrieb
  • umweltschonende Verbrennung
  • platzsparende Unterbringung
  • wartungsarm (jährlich eine vom Hersteller vorgeschriebene Wartung)
Luft- und Erdwärme

Eine Wärmepumpe nutzt das kostenlose Wärmepotenzial der Natur - entweder aus dem Erdreich, aus dem Grundwasser oder aus der Luft. Sie bewähren sich beim Einsatz in Neubauten ebenso wie bei einer Modernisierung. Bei Bedarf kann ein Wärmepumpensystem auch neben einem herkömmlichen Heizsystem genutzt werden.  
Der Nutzung von Wärmepumpen sind keine Grenzen gesetzt, denn sie kann individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden, egal ob Sie durch bauliche oder geologische Gegebenheiten eingeschränkt sind.

Eine Wärmepumpe ist unter wirtschaftlichen Aspekten eine gute Investition. Die Betriebskosten liegen deutlich unter denen von anderen Heizsystemen, denn es entstehen beim Betrieb einer Wärmepumpe zum Beispiel fast keine Wartungskosten. Eine Wärmepumpe ist in der ersten Anschaffung teurer, als herkömmliche Heizsysteme, aber auf langfristige Sicht eine kostengünstigere Alternative.

Nicht nur unter Wirtschaftlichkeitsaspekten, sondern auch unter Umweltaspekten hat die Wärmepumpe entscheidende Vorteile: Sie arbeitet mit 75 Prozent Umweltenergie, die ganzjährig unbegrenzt, vom Energiepreis unabhängig und umweltschonend zur Verfügung steht.

Die Vorteileeiner modernen Wärmepumpe auf einen Blick:

  • kostenlose Heizenergie aus Luft, Wasser oder Erde
  • hervorragende Wirtschaftlichkeitsbilanz
  • kein CO2-Ausstoß
  • bewährte Technik
  • leiser Betrieb
  • kein Brennstofflager (Öltank etc.) nötig
  • kein Kamin nötig
  • annähernd wartungsfrei
Solaranlagen

Ein Blick auf die Dächer verrät einiges, zum Beispiel welcher Hauseigentümer in erneuerbare Energien investiert. In jedem Haus steckt das Potenzial Energie aus der Sonne zu beziehen. Mit sogenannten Sonnenkollektoren lässt sich nicht nur Strom, sondern auch Wärme für Heizung und Warmwasser gewinnen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Energieersparnis!

Schon zehn Quadratmeter Kollektoren auf dem Dach genügen, um 20 bis 30 Prozent des Wärmebedarfs für Heizung und Warmwasser eines Einfamilienhauses zu decken.

Thermische Sonnenkollektoren sind eine ideale Ergänzung zu jedem Heizsystem und tragen nachhaltig zur Schonung der Brennstoffvorräte bei. Mit hocheffizienten Sonnenkollektoren können bis zu 35 Prozent des jährlichen Energiebedarfs für Trinkwasserbereitung und Heizung abgedeckt werden. Egal, ob Sie mit einer neuen Brennwertheizung für Öl oder Gas, einem Heizsystem für Holz oder auch einer Wärmepumpe an den Start gehen – moderne Heizungsanlagen lassen sich mit Solartechnik kombinieren.

Die Vorteile bei der Nutzung von Solarenergie auf einen Blick:

  • Umwelt- und Klimaschutz
  • Nutzung kostenlos und unbegrenzt verfügbarer Umweltenergie
  • Steigerung des Immobilienwertes
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Möglichkeiten staatlicher Förderung
Blockheizkraftwerke

Was sich im industriellen Bereich seit Jahren bewährt findet nun auch im Eigenheim immer mehr Einsatz. Ein Blockheizkraftwerk nutzt die Technik der Kraft-Wärme-Kopplung. Das Konzept überzeugt: Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird nur einmal Energie aufgewendet, um sowohl Strom, als auch Wohnwärme und Warmwasser zu erzeugen. Das Blockheizkraftwerk produziert den Strom dort, wo er gebraucht wird. Dabei wird die  anfallende Wärme zum Heizen und darüber hinaus zur Warmwasserbereitung genutzt.

Im Vergleich zur traditionellen Arbeitsteilung – also der separaten Erzeugung von Strom und Wärme – reduziert dies den Energieverbrauch um mehr als ein Drittel und den CO2-Ausstoß um bis zu 50 Prozent. Entsprechend hoch sind die staatlichen Zuschüsse. Und Stromüberschüsse können Sie ins öffentliche Netz einspeisen – zu attraktiven Konditionen.

Klimatisierung und Lüftung

Die Qualität der Luft beeinflusst unser Leben in hohem Maße und auch Zuhause wollen wir nicht auf saubere Umgebungsluft verzichten. Ein ausreichender Austausch von Luft ist wichtig für unseren Körper und für unser Wohlbefinden.
Moderne Wohnungskonzepte allerdings setzen auf eine möglichst dichte Isolierung, um Wärmeverluste zu vermeiden. Doch auch hier bietet moderne Haustechnik Lösungen für jeden Anspruch, jede Raumgröße und jedes Budget. Mit der modernen Technik werden überschüssige Luftfeuchtigkeit und Luftschadstoffe abtransportiert. So werden zum Beispiel auch für Allergiker Pollen aus der Umgebungsluft gefiltert.

Bei Bedarf kann ein Lüftungsgerät mit einem Wärmetauscher kombiniert werden, so dass auch in der kalten Jahreszeit kein Energie- und Wärmeverlust entsteht, da die ausströmende Raumluft die einströmende kalte Luft erwärmt.
Vom flüsterleisen und sparsamen Klimagerät bis zur zentral gesteuerten Wohnraumlüftung. Dass moderne Lüftungs- und Klimatechnik höchsten Ansprüchen an sparsamen Energieverbrauch gerecht wird, versteht sich von selbst.

Die Vorteile bei der Nutzung von Raumklimatisierung und Lüftung auf einen Blick:

  • Steigerung des Wohlbefindens in Wohn- und Arbeitsräumen
  • spürbare Entlastung für Allergiker
  • energiesparender und leiser Betrieb